Vita

Berufliche Qualifikation

2012 - 2018

Wahl zum stellvertretenden Institutsdirektor des Instituts für Erziehungswissensschaft der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Wahl 2012, Wiederwahl 2014, 2016 und 2017)

 

2013

Ernennung zum Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt

Schulpädagogik der Sekundarstufe I an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

 

2008

Promotion zum Dr. phil. an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg mit einer Arbeit zur Umsetzung der Bildungsstandards an der Realschule in Baden-Württemberg

(Gutachter: Prof. Dr. Gabriele Strobel-Eisele / Prof. Dr. Waldemar Mittag)

2000 – 2002

Diplomstudium an der Universität Tübingen

1997 – 1998

Referendariat am Staatlichen Seminar für schulpraktische Ausbildung in Sindelfingen und an der Vogt-Heß-Schule in Herrenberg

1994 – 1996

Studium  "Lehramt für Grund- und Hauptschule" an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

1991 – 1993

Weiterbildung zum "Staatlich geprüften Betriebswirt" mit Schwerpunkt Personalwesen

1985 – 1988

Ausbildung zum Bankkaufmann

Preise und Auszeichnungen

2016/17

Fellow an der Heidelberg School of Education im Rahmen des PLACE "Fellowships für Lehrende" (gemeinsam mit Prof. Dr. Monika Buhl, Universität Heidelberg). 

 

2011

Verleihung eines 2. Preises in der Kategorie I beim „Dritten Wettbewerb für gottesdienstliches Orgelspiel“ in der Stadtkirche Aalen durch Landeskirchenmusikdirektor Bernhard Reich

 

2004

Verleihung eines 1. Preises des „Wissenschaftspreises Hauptschule / Wirtschaft“ durch Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt

Berufliche Tätigkeiten (Hochschule):

April 2012

Versetzung an das Institut für Erziehungswissenschaft der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

 

2010 – 2011

Vertretungsprofessor an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg mit halber Stelle, Akademischer Mitarbeiter in der "Abteilung Empirische Bildungsforschung und Pädagogische Psychologie" des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen mit halber Stelle.

 

2009 – 2012

Akademischer Mitarbeiter in der "Abteilung Empirische Bildungsforschung und Pädagogische Psychologie" des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen, Projektkoordinator in der TRAIN-Studie, Koordinator des Kooperativen Promotionskollegs „Effektive Lehr-/Lernarrangements: Empirische Evaluation und Intervention in der Pädagogischen Praxis“ zwischen der Universität Tübingen und der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (Eröffnung des Kollegs am 13. September 2011 auf dem Schloss Hohentübingen).

 

2008 – 2009

Projektkoordinator des neuen Masterstudiengangs "Bildungsforschung" an der PH Ludwigsburg: Koordination der Planung, Erarbeitung der Rechtsdokumente und Vorbereitung sämtlicher Akkreditierungsunterlagen, Koordination des Vorlesungsverzeichnisses. Die Akkreditierung erfolgte im Mai 2009.

 

2008 – 2009

Lehrauftrag an der Abteilung Pädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaft und Psychologie der Universität Stuttgart

 

2004 – 2008

Lehraufträge in der Abteilung Schulpädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen

 

2003 – 2009

Akademischer Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

Berufliche Tätigkeiten (Wirtschaft und Schule):

1998 – 2003

Tätigkeit als Klassenlehrer an der Grund- und Hauptschule Jettingen

 

1993 – 1997

Tätigkeit im Personalwesen verschiedener Unternehmen

 

1988 – 1991

Tätigkeit als Bankkaufmann

 

Prof. Dr. Albrecht Wacker

Pädagogische

Hochschule Heidelberg


Institut für Erziehungswissenschaft

Sekretariat

 

Annekatrin Przewalla

 

Tel.: 06221 477-518

Fax: 06221 477-491

 

Sprechstundentermine

 

 

Aktuell erschienen:

Die Einführung der Gemeinschafts-schule in Baden-Württemberg

Waxmann

(Mai 2016)

Wissenschaftliche Begleitforschung Gemeinschafts-schule Baden-Württemberg (WissGem)

Forschungsprojekt

(Januar 2016)

 

Schulpädagogik und Schultheorie

Klinkhardt UTB