Personalia

Prof. Dr. Vogel: Neuer Direktor am Institut für Erziehungswissenschaft

Thomas Vogel
Prof. Dr. Vogel: Neuer Direktor am Institut für Erziehungswissenschaft

Das Institut für Erziehungswissenschaften hat Professor Dr. Thomas Vogel zu seinem neuen Leiter gewählt. Bereits im Oktober 2014 hat Vogel die Funktion des Institutsdirektors von Professor Dr. Karl-Heinz Dammer, der das Institut sechs Jahre lang geleitet hatte, übernommen. Gleichzeitig wurde Professor Dr. Albrecht Wacker von der Institutsversammlung als stellvertretender Direktor in seinem Amt bestätigt.

 

Zum Institut für Erziehungswissenschaft gehören zurzeit zehn Professuren und etwa 60 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Lehrbeauftragte sowie abgeordneten Lehrkräfte. Die Schwerpunkte des Instituts, das in fünf Arbeitsfelder gegliedert ist, liegen in der Erforschung und Lehre bildungstheoretischer und bildungspolitischer Grundfragen, in der Schulpädagogik sowie in der Migrationsforschung.

 

Thomas Vogel hat an der Universität Hannover Erziehungswissenschaft, Politik und Farbtechnik für das Höhere Lehramt an berufsbildenden Schulen studiert und das Studium mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen. Nach dem Referendariat und dem 2. Staatsexamen war er mehrere Jahre als Lehrer an berufsbildenden Schulen und später als Studiendirektor am Studienseminar in der zweiten Phase der Lehrersausbildung tätig. Seine wissenschaftliche Ausbildung durchlief er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg, wo er im Jahre 2000 promovierte. 2010 wurde ihm die Venia Legendi für Berufspädagogik verliehen. Er war Lehrbeauftragter an den Universitäten Hamburg-Harburg und Flensburg sowie Gutachter für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen. Nach einer kurzen Zeit als Privatdozent wurde er 2011 an die Pädagogische Hochschule Heidelberg auf die Professur für Erziehungswissenschaft mit den Schwerpunkten Schul-/Berufspädagogik berufen.

 

Albrecht Wacker studierte - nach einer Lehre als Bankkaufmann und einer Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt - auf Lehramt und unterrichtete anschließend an einer Hauptschule. Von 2000 bis 2002 studierte er parallel zu dieser Tätigkeit erfolgreich an der Universität Tübingen. 2003 erfolgte der Wechsel auf eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der PH Ludwigsburg. Dort schloss Wacker 2008 seine Promotion ab und arbeitete danach im Rektorat der PH. Anschließend wechselte er an das Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Tübingen. Seit dem Wintersemester 2010/2011 lehrt und forscht er an der PH Heidelberg, wo er 2012 zum Professor berufen wurde.

 

Pressemitteilung  13. November 2014

Erschienen online auf PH-Heidelberg.de/(Presse-)mitteilungen

Prof. Dr. Albrecht Wacker

Pädagogische

Hochschule Heidelberg


Institut für Erziehungswissenschaft

Sekretariat

 

Annekatrin Przewalla

 

Tel.: 06221 477-518

Fax: 06221 477-491

 

Sprechstundentermine

 

 

Aktuell erschienen:

Die Einführung der Gemeinschafts-schule in Baden-Württemberg

Waxmann

(Mai 2016)

Wissenschaftliche Begleitforschung Gemeinschafts-schule Baden-Württemberg (WissGem)

Forschungsprojekt

(Januar 2016)

 

Schulpädagogik und Schultheorie

Klinkhardt UTB